Trade Republic Kosten: Preise & Gebühren 2024

Trade Republic Kosten

Trade Republic ist ein führender Online-Broker. Er bietet Anlegern eine moderne Tradingerfahrung zu niedrigen Preisen. Mit diesem Service können Sie einfach und günstig in Wertpapiere investieren. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Kosten bei der Nutzung entstehen.

Im Jahr 2024 setzt Trade Republic auf Transparenz und Kundennähe. Die Gebühren sind klar und verständlich. Das bedeutet, Sie wissen sofort, was auf Sie zukommt.

Mit Trade Republic handeln Sie zu attraktiven Preisen. Außerdem sind die Kosten und Gebühren leicht zu erfassen. Erfahren Sie weiter unten mehr dazu.

Inhaltsverzeichnis:

Key-Facts:

  • Trade Republic ist ein führender Online-Broker mit günstigen Preisen für Anleger.
  • Die Kosten und Gebühren bei Trade Republic sind transparent und leicht verständlich.
  • Bei der Eröffnung, Führung und Schließung eines Depots fallen keine Kosten an.
  • Beim Wertpapierhandel berechnet Trade Republic keine Orderprovisionen oder Grundtarife.
  • Es können jedoch Handelsplatzgebühren und Fremdkosten anfallen.

Trade Republic Preise für Kontoführung, Trading und Auszahlung

Bei Trade Republic sind Kosten niedrig für Anleger. Es gibt keine Gebühren für die Deporteröffnung, -führung und -schließung. Auch das Verrechnungskonto ist kostenlos.

Dies bedeutet kostenlose Depotverwaltung für Anleger. Allerdings können Handelsplatzgebühren und Fremdkosten bei Trades anfallen. Beim Handel mit Auslandsaktien sollten Anleger auf diese Kosten achten.

Für US-Aktien gibt es eine Devisengebühr. Daher sollten Anleger dies bedenken.

Trade Republic bietet kostenfreie Auszahlungen. Anleger können jederzeit kostenlos Geld abheben. So steht ihr investiertes Kapital sofort zur Verfügung.

Die Tabelle unten zeigt die Preise für Kontoführung, Trading und Auszahlung bei Trade Republic.

GebührKosten
KontoführungsgebührenKostenlos
TradinggebührenVariabel, abhängig von Handelsplatzgebühren und Fremdkosten
AuszahlungsgebührenKostenlos

Tradinggebühren können je nach Wertpapier und Handelsvolumen variieren. Es ist wichtig, die aktuellen Gebühren vor jeder Transaktion zu prüfen.

Bei Trade Republic können Anleger günstig handeln und profitieren von kostenlosen Auszahlungen. Die transparenten Preise und die einfache Bedienung ziehen viele Anleger an, die auf niedrige Kosten Wert legen.

Depot wird beim Broker kostenfrei geführt

Ein kostenfreies Depot ist toll für Trader und Anleger. Bei Trade Republic zahlen Kunden keine Depotgebühren. Das gilt für Einrichtung, Verwaltung und Schließung des Depots.

Für Viel-Trader und Langzeit-Investoren ist das super. So sparen sie viel Geld.

Bei Trade Republic fallen nur geringe Kosten an. Die Depotführung ist kostenfrei. Das macht es einfach, Investitionen zu managen.

Kunden können ihre Geldanlagen einfach und billig verwalten. Es gibt noch mehr kostenlose Services. Zum Beispiel steuerliche Bescheinigungen und Quartalsauszüge.

Diese Services helfen Kunden, ihre Steuern korrekt abzurechnen. Und sie behalten ihre Investitionen im Blick.

Vorteile der kostenfreien Depotführung bei Trade Republic
Keine Gebühren für Einrichtung, Verwaltung oder Schließung des Depots
Ausstellung von steuerlichen Bescheinigungen und Quartalsauszügen kostenfrei
Transparente und faire Kostenstruktur
Möglichkeit zur effizienten Verwaltung und Kontrolle von Investitionen

Das kostenfreie Depot bei Trade Republic bringt viele Vorteile. Kunden haben so die volle Kontrolle über ihr Portfolio. Und sie können leicht ihre Anlagen anpassen.

Dies hilft, finanzielle Ziele zu erreichen. Es macht finanzielles Wachstum möglich.

Trade Republic will jedem günstiges Trading ermöglichen. Das kostenfreie Depot ist eine super Möglichkeit, Geldziele zu verwirklichen.

Wertpapierhandel: Die Trade Republic Trading Kosten

Trade Republic bietet günstige Konditionen für den Wertpapierhandel. Es gibt keine Orderprovisionen oder Grundtarife. Stattdessen zahlt man nur 1 Euro pro Handel als Fremdkostenpauschale.

Beim Sparplankauf von bis zu 5.000 Euro an Aktien oder ETFs fallen keine Trade Republic Gebühren an. Das hilft Kleinanlegern, kostengünstig zu investieren. Sie können so ihr Portfolio breit aufstellen.

Allerdings, bei speziellen Kapitalmaßnahmen oder Überträgen von Wertpapieren können zusätzliche Kosten entstehen. Anleger sollten vorher genau prüfen, was eine Transaktion kosten könnte. Eine Kosten-Nutzen-Analyse ist ratsam.

Trade Republic Trading Gebühren im Vergleich zu anderen Brokern

Verglichen mit anderen Brokern sind die Trading-Kosten bei Trade Republic niedrig. Die 1-Euro-Pauschale pro Trade macht das Handeln günstig. Dies lockt sowohl Anfänger als auch Profis.

Es lohnt sich, die Kosten verschiedener Broker zu vergleichen. So findet man die beste Option für sich. Neben Orderprovisionen sind auch andere Gebühren, wie Depotführungskosten, wichtig. Trade Republic ist hier transparent und preiswert.

Mehr Informationen zu den Trade Republic Trading Kosten

Alle, die mehr über die Trading-Kosten bei Trade Republic wissen wollen, können die offizielle Webseite besuchen. Dort gibt es alles Wichtige zu den Kosten zu lesen. Sowohl die aktuellen Preise als auch mögliche zukünftige Änderungen werden erklärt.

Gebühr für Ordererteilung per Post

Trade Republic ermöglicht das Erteilen von Orders per Post. Dies ist für Kunden, die gerne Briefe schreiben und papierbasiert handeln wollen.

Für eine solche Order werden 25 Euro fällig. Diese Summe deckt die Kosten für manuelle Bearbeitung und andere Abläufe ab.

Das Unternehmen setzt auf digitale Vorgänge für Online-Aufträge. Das spart Geld, welches in gute Angebote für Kunden fließt. Wer per Post bestellt, zahlt eine Gebühr für diesen Zusatzservice.

Diese Gebühr sorgt dafür, dass Trade Republic günstige Preise halten kann. Die meisten Kunden nutzen keinen Papierweg und die Plattform umsonst online.

Vorteile der Ordererteilung per Post

  • Vollständige Abwicklung auf dem Postweg
  • Möglichkeit zur schriftlichen Dokumentation
  • Für Kunden, die lieber offline und in gedruckter Form agieren
  • Alternative für Kunden ohne Zugang zum Online-Banking

Obwohl es extra kostet, wählen einige die Postorder. Gerade wer Wert auf Briefe legt, findet hier, was er sucht.

Trade Republic bietet vielfältige Ordermöglichkeiten

Neben der App kann man auch telefonisch, per E-Mail oder Post bestellen. Jede Option hat ihre Vor- und Nachteile, je nach Kundenwunsch.

OrdermöglichkeitVorteileNachteile
Digitale Ordererteilung per AppSchnell und bequemBenötigt eine Internetverbindung und ein Smartphone
Telefonische OrdererteilungPersönliche Beratung möglichMöglicherweise längere Wartezeiten
Ordererteilung per E-MailSchriftliche DokumentationMögliche Verzögerungen bei der Bearbeitung
Ordererteilung per PostVollständige Abwicklung auf dem PostwegHohe zusätzliche Gebühr

Bei der Wahl des Bestellweges, sollte man auf seine eigenen Bedürfnisse achten. Trade Republic hat viele Angebote, um jedem gerecht zu werden.

Niedrige Ordergebühren bei Trade Republic

Trade Republic ist bekannt für seine niedrigen Ordergebühren im Vergleich zu anderen Brokern. Das macht den Handel kostengünstig und durchsichtig für Anleger.

Bei Trade Republic zahlen Anleger nur eine Fremdkostenpauschale von 1 Euro. Das ist egal, wie viel sie handeln. So sparen sie Geld ohne Verluste bei der Anlagestrategie.

Für Anleger, die oft handeln oder wenig investieren, ist das toll. Sie sparen im Vergleich zu anderen Brokern viel Geld. Das bedeutet mehr Gewinn auf lange Sicht.

Hier gibt es auch keine zusätzlichen Kosten wie für die Depotführung. Das hilft, das eigene Geld besser zu verwalten und mehr zu verdienen.

Trade Republic ist super für Anleger, die nach günstigen Konditionen suchen. Egal ob man viel oder wenig Erfahrung hat, hier kann man sparen und gewinnen.

Trade Republic Kosten – Häufige Fragen und Antworten

Sie suchen Antworten auf Fragen zu den Trade Republic Kosten? Erfahren Sie hier, ob Depotführung monatlich bezahlt werden muss. Wir erklären, ob es versteckte Kosten gibt und ob Zinsen auf Guthaben angeboten werden. Bei Trade Republic sind alle Kosten offengelegt.

1. Muss die Depotführung monatlich bezahlt werden?

Nein, für die Depotführung bei Trade Republic zahlen Sie keine monatlichen Gebühren. Das Führen eines Depots ist kostenlos.

2. Gibt es versteckte Kosten bei Trade Republic?

Nein, versteckte Kosten gibt es bei Trade Republic nicht. Die Webseite zeigt alle Gebühren offen an. Sie brauchen sich keine Sorgen wegen unvorhergesehener Gebühren zu machen.

3. Bietet Trade Republic Zinsen auf Guthaben an?

Ja, bei Trade Republic gibt es Zinsen auf Ihr Guthaben. Sie erhalten 2 Prozent Zinsen jährlich bis 50.000 Euro. Diese Regelung gilt sowohl für Neukunden als auch Bestandskunden.

Sie können bei Trade Republic also billig investieren und erhalten gute Zinsen für Ihr Guthaben.

4. Sind die Trade Republic Kosten für den Handel transparent?

Ja, Transparenz ist Trade Republic sehr wichtig. Alle Handelskosten sind auf der Webseite klar ausgewiesen. So wissen Sie immer, mit welchen Kosten Sie rechnen müssen.

Bei mehr Fragen zu den Kosten oder speziellen Dienstleistungen, hilft Ihnen der Kundenservice gerne weiter. Zögern Sie nicht, sie zu kontaktieren.

Erfahren Sie alles über Trade Republic Kosten und Gebühren 2024

Hier erfahren Sie alles über die Kosten und Gebühren bei Trade Republic im Jahr 2024. Wir zeigen, wie viel Sie für Kontoführung, Trading und Auszahlungen zahlen müssen. Dabei vergleichen wir die Kosten mit anderen Online-Brokern.

Preise für Kontoführung

Trade Republic verlangt keine Gebühren für die Depoteröffnung, -führung oder -schließung. Die Kontoführung selbst ist kostenlos. Auch steuerliche Bescheinigungen und Quartalsauszüge kosten nichts.

Tradinggebühren

Der Handel mit Wertpapieren ist bei Trade Republic sehr preiswert. Es gibt keine Orderkosten oder festen Gebühren. Nur 1 Euro Fremdkostenpauschale pro Handel steht auf der Rechnung.

Für Aktien- und ETF-Sparpläne bis 5.000 Euro fallen keine Gebühren an. Doch bei besondern Aktionen können zusätzliche Kosten entstehen.

Auszahlungsgebühren

Auszahlungen sind bei Trade Republic umsonst. Sie können Ihr Geld jederzeit kostenfrei abheben.

Alles in allem bietet Trade Republic damit günstiges und transparentes Trading. Vergleichen Sie die Kosten aber mit anderen Brokern, um das Beste für sich zu finden.

 Trade RepublicOnline-Broker AOnline-Broker B
KontoführungKostenfrei4,99€ pro Monat3,99€ pro Monat
Ordergebühren1€ pro Handelsgeschäft7,99€ pro Trade5,99€ pro Trade
AuszahlungsgebührenKostenfrei2€ pro Auszahlung1,50€ pro Auszahlung

Die hier genannten Preise sind nur Beispiele. Sie können sich ändern. Schauen Sie immer auf der Trade Republic Website oder bei anderen Brokern nach den aktuellen Preisen.

Trade Republic Highlights

Lernen Sie die besonderen Angebote von Trade Republic kennen. Sie machen den Broker so beliebt bei Anlegern.

Investieren ab 1 Euro

Bei Trade Republic können Anleger schon ab 1 Euro investieren. Das ist perfekt für Einsteiger und es hilft, Vermögen aufzubauen.

Handel von Teilaktien

Ein Vorteil bei Trade Republic ist der Handel mit Teilaktien. So können auch geringere Beträge am Erfolg großer Firmen teilhaben.

Über 10.000 handelbare Aktien

Trade Republic hat mehr als 10.000 Aktien zur Auswahl. Anleger finden hier Aktien aus vielen Branchen. Sie können so ein vielfältiges Portfolio erstellen.

Weitere Serviceleistungen

Zusätzlich zu den kostenlosen Angeboten, gibt es bei Trade Republic auch kostenpflichtige Services. Zum Beispiel die Anmeldung zur Hauptversammlung. So können Anleger ihre Investments persönlich anpassen.

Bei Trade Republic gibt es viele spannende Möglichkeiten. Dazu gehören niedrige Einstiegskosten und der Handel mit Teilaktien. Angeboten werden auch viele Aktien sowie kostenpflichtige Services für persönliche Einstellungen.

Ist Trade Republic wirklich kostenlos?

Trade Republic berechnet keine Kosten für Depoteröffnung, -führung oder -schließung. Ebenfalls ist das Verrechnungskonto gratis. Doch es können Gebühren bei Wertpapierkäufen entstehen.

Kunden können bei Trade Republic kostenlos ein Depot führen. Das bedeutet, weder für die Einrichtung noch die Schließung zahlen sie. Ein kostenfreies Verrechnungskonto ist dabei ein großer Vorteil.

Beim Handeln mit Aktien können zusätzliche Kosten anfallen. Doch diese kommen nicht von Trade Republic direkt. Sie werden von Handelsplätzen oder Dritten erhoben. Deshalb ist es wichtig, sich vorher gut zu informieren. Trotzdem ist Trade Republic oft günstiger als viele Konkurrenten.

Trade Republic ist transparent und günstig. Mit einem kostenlosen Depot und Verrechnungskonto sparen Anleger viel Geld. Aber denk daran: Es können zusätzliche Gebühren für Handelsplätze anfallen.

Kostenübersicht bei Trade Republic

GebührenBeschreibung
DepotführungsgebührenKostenlos
VerrechnungskontoKostenlos
HandelsplatzgebührenAnfallend
Fremde SpesenAnfallend

Hat Trade Republic versteckte Kosten?

Bei Trade Republic gibt es keine versteckten Kosten. Alle Gebühren und Kosten sind transparent aufgelistet. Die Preise sind klar ersichtlich. Du wirst keine unerwarteten Gebühren finden.

Trade Republic achtet sehr auf Transparenz. Sie zeigen, was du zahlen musst, ohne etwas zu verbergen. Auf der Webseite kannst du das Preisverzeichnis einsehen.

Im Vergleich mit anderen Brokern ist die Transparenz bei Trade Republic top. Das gibt Kunden Sicherheit, ohne Angst vor versteckten Kosten.

Die offene Kommunikation der Kosten hilft Investoren. Sie können gut informiert entscheiden. Bei Trade Republic gibt es keine versteckten Gebühren oder Kosten.

Wann kostet Trade Republic Geld?

Kosten bei Trade Republic gibt es in wenigen Fällen. Zum Beispiel, wenn man per Post etwas bestellt, kostet das 25 Euro. Das ist besonders für Leute, die gern Briefe schreiben.

Man muss auch aufpassen, wenn man sich für die Hauptversammlung anmeldet oder Namensaktien beantragt. Hier kann es weitere Kosten geben. Doch alle Gebühren stehen immer deutlich auf der Handelsplattform.

Die meisten Dienste bei Trade Republic sind gratis. Ein Depot zu haben, kostet nichts. Auch das Verrechnungskonto ist umsonst. Es fallen keine Gebühren für die Verwaltung oder Schließung des Depots an.

Trade Republic macht alle Kosten immer klar. So können Sie informierte Entscheidungen treffen.

Die Kostenfallen bei Trade Republic vermeiden

Um nicht in eine Kostenfalle zu tappen, muss man die Gebührenliste bei Trade Republic gut lesen. Wichtig ist, wirklich kostenlose Angebote zu nutzen. So spart man Geld.

Bevor man teure Optionen wie Postversand wählt, sollte man sich fragen, ob das nötig ist. Es könnte manchmal auch nichts kosten.

Bietet Trade Republic Zinsen auf das Guthaben an?

Ja, bei Trade Republic bekommen Kundinnen und Kunden Zinsen auf ihr Guthaben. Der aktuelle Zinssatz liegt bei 2 Prozent jährlich für Geld bis zu 50.000 Euro. Dieses Angebot steht allen, sowohl neuen als auch bestehenden Kunden, zur Verfügung.

Diese Zinsen sind toll, um mehr Geld aus dem vorhandenen zu machen. Mit 2 Prozent können Sie Ihr Geld klug anlegen und so mehr davon haben.

Vorteile von Trade Republic Guthabenzinsen:
• Attraktiver Zinssatz von 2 Prozent pro Jahr
• Zinsen gelten für Guthaben bis zu 50.000 Euro
• Keine Gebühren für die Inanspruchnahme der Zinsen
• Zinsen werden sowohl für Bestands- als auch für Neukunden angeboten

Ob Sie bei Trade Republic schon Kunde sind oder nach einem neuen Broker suchen, der Zinsen gibt, hier sind Sie richtig. Nutzen Sie den Vorteil des guten Zinssatzes, um Ihr Geld mehr werden zu lassen.

Bei Trade Republic sparen Sie nicht nur an Kosten, sondern bekommen auch etwas zurück für Ihr Guthaben. Ein guter Weg, Ihr Geld intelligent zu nutzen und Gewinne zu erzielen.

Fazit

Trade Republic ist ein führender Online-Broker. Er bietet eine moderne Tradingerfahrung zu günstigen Preisen. Die Kosten sind klar und leicht verständlich. Anleger zahlen keine Gebühren für die Depotführung. Die Ordergebühren sind mit nur 1 Euro pro Handel geschäft besonders niedrig. Das macht Trade Republic zu einem Top-Broker für kostensparende Anleger.

Bei Trade Republic gibt es keine versteckten Kosten. Alles ist klar und deutlich aufgeführt. Anleger haben Zugriff auf alle Gebühren. Das kostenlose Depot und die niedrigen Ordergebühren machen Trade Republic attraktiv. Es ist ideal für diejenigen, die preiswert traden wollen.

Anleger können bei Trade Republic ihre Strategien umsetzen. Sie profitieren von günstigen Preisen. Die Plattform ist einfach zu bedienen. Anleger haben Zugriff auf viele handelbare Aktien. Der Broker hilft seinen Kunden, ihre Ziele kostengünstig zu erreichen.

Trade Republic ist perfekt für die Suche nach einer modernen und günstigen Plattform. Mit klaren Kosten und kostenloser Depotführung dient er den Anlegern. Sie können ihre finanziellen Ziele erreichen und erfolgreich investieren.

FAQ

Gibt es Gebühren für die Eröffnung, Führung oder Schließung eines Depots bei Trade Republic?

Nein, Trade Republic verlangt keine Gebühren für das Depot. Die Führung ist komplett kostenlos.

Fallen bei Trade Republic Kosten für das Verrechnungskonto an?

Auch das Verrechnungskonto bei Trade Republic ist gebührenfrei.

Welche Trading Kosten fallen bei Trade Republic an?

Es gibt keine Orderprovisionen oder Grundtarife bei Wertpapieren. Nur 1 Euro Fremdkostenpauschale pro Handel.

Gibt es Gebühren für Auszahlungen bei Trade Republic?

Nein, Auszahlungen von Trade Republic sind nicht mit Gebühren verbunden.

Was kostet die Ordererteilung per Post bei Trade Republic?

Für Bestellungen per Post verlangt Trade Republic 25 Euro.

Sind die Ordergebühren bei Trade Republic niedrig?

Ja, sie sind niedrig im Vergleich zu anderen Anbietern. Es gibt nur eine Fremdkostenpauschale von 1 Euro.

Werden bei Trade Republic versteckte Kosten erhoben?

Nein, alle Kosten bei Trade Republic sind offen aufgelistet. Es gibt keine versteckten Gebühren.

Wann entstehen Kosten bei Trade Republic?

Kosten entstehen bei der Bestellung per Post (25 Euro). Auch einige Services sind kostenpflichtig, wie Namensaktien oder Hauptversammlungen.

Bietet Trade Republic Zinsen auf das Guthaben an?

Ja, Trade Republic zinst Guthaben. Die Verzinsung beträgt 2 Prozent für Einlagen bis zu 50.000 Euro.