Glühwein Rezept: Zutaten & Zubereitung wie auf dem Weihnachtsmarkt

Glühwein Rezept

Möchten Sie das einzigartige Aroma des Glühweins vom Weihnachtsmarkt zuhause genießen? Es ist viel einfacher, als Sie denken. Mit diesem Rezept zaubern Sie die Weihnachtsmarkt-Atmosphäre zu Hause.

Aber was braucht es für den perfekten Glühwein? Welche Zutaten und wie bereitet man ihn zu?

Wichtige Fakten:

  • Die Zubereitungszeit für den Glühwein beträgt nur 5 Minuten, zusätzlich zu 10 Minuten Vorbereitungszeit.
  • Dieses Rezept ergibt 4 Tassen Glühwein.
  • Verwendete Zutaten sind unter anderem eine Flasche trockener Rotwein, Gewürze wie Zimtstangen, Nelken und Sternanis, sowie brauner Zucker und Orangen.
  • Der selbst gemachte Glühwein sollte innerhalb von ein bis maximal zwei Wochen verbraucht werden.

Zutaten für den Glühwein

Um leckeren Glühwein zu machen, braucht man verschiedene Zutaten. Hier sind die empfohlenen Zutaten für selbstgemachten Glühwein:

  • 1 Flasche guten Rotwein
  • 1 Bio-Orange
  • 2 Zimtstangen
  • 6 Nelken
  • 4 Sternanis
  • 2 EL Rohrzucker
  • 2 EL Honig

Man kann auch andere Gewürze wie Kardamom, Piment oder Koriander hinzufügen. Das verändert den Geschmack.

Warum diese Zutaten?

Mit diesen Zutaten können Sie Ihren Glühwein nach Ihrem Geschmack zubereiten.

Zubereitung des Glühweins

Die Zubereitung des Glühweins ist einfach und dauert etwa 15 Minuten. Zuerst fügt man Rotwein, Gewürze, Orangenscheiben und frisch gepressten Orangensaft in einen Topf. Dann erhitzt man alles bei niedriger Hitze, ohne zu kochen.

Man fügt dann Rum und braunen Kandiszucker hinzu und erhitzt es kurz. Danach nimmt man die Gewürze und Orangenscheiben raus. Der Glühwein wird dann sofort serviert.

Um weißen Glühwein zu machen, braucht man Weißwein, Orange, Zitrone, Zimtstangen, Gewürznelken, Sternanis und Zucker. Man kann auch Orangenlikör dazugeben. Alle Zutaten werden erhitzt, aber nicht gekocht.

Nach dem Erhitzen nimmt man die Gewürze und Zitrusfrüchte raus. Der weiße Glühwein wird dann heiß serviert.

Alkoholfreien Glühwein kann man aus Trauben- oder Apfelsaft machen. Man fügt Orange, Zimtstangen und Gewürznelken hinzu. Alles wird erhitzt und bei niedriger Hitze ziehen gelassen.

Vor dem Servieren nimmt man die Gewürze raus. Der alkoholfreie Glühwein wird dann heiß serviert.

Die richtige Zubereitung ist wichtig, um die Aromen und den Geschmack zu perfektionieren. Man kann die Gewürze, den Süßungsgrad und die Zutaten nach Geschmack anpassen.

Auch interessant  Coconut Kiss Rezept: Cocktail Zutaten & Zubereitung

Variationen des Glühweins

Glühwein ist ein beliebtes Wintergetränk. Es wird auf Weihnachtsmärkten und zu Hause gerne getrunken. Es gibt viele Arten von Glühwein, die man ausprobieren kann.

1. Glühwein mit Rum

Um den Glühwein mit Rum zu machen, braucht man 20 cl Rotwein, 4 cl Don Papa Rum, 1 Zimtstange, 2 Gewürznelken, 1 Sternanis, 1 TL Rohrzucker und 2 Orangenscheiben. Den Wein langsam auf 80 Grad erhitzen und 20 Minuten ziehen lassen. Rum macht den Glühwein wärmer und exotischer.

2. Glühwein mit Gin

Um den Glühwein fruchtiger zu machen, fügt man Gin hinzu. Man braucht 2 cl Gin, 8 cl Wein, 10 cl Apfelsaft, 1 Scheibe frischen Ingwers, 1 Zimtstange, 3 Gewürznelken und Orangenschale. Gin macht den Glühwein erfrischend und besonders.

3. Glühwein mit Tee und Schuss

Der Glühwein mit Tee und Schuss ist kräftig. Man braucht 12 cl Rotwein, 5 cl Schwarztee, 5 cl Wasser, 3 cl Ron Elmilio Premium Rum, 25 g brauner Zucker, Gewürze und Zitrusfrüchte. Diese Mischung ist perfekt für kalte Abende.

4. Brombeer-Glühwein mit Gin

Den Glühwein mit Brombeeren und Gin zu machen, ist eine tolle Idee. Man braucht 18 cl trockenen Dornfelder, 3 cl Gin, 1 Zimtstange, 3 Gewürznelken, 1 Sternanis, 3 Orangenscheiben, 1 Zitronenzeste, 2-3 Brombeeren und 1 EL brauner Zucker. Die Kombination von Brombeeren und Gin ist lecker.

5. Amaretto-Glühwein

Wer Amaretto mag, wird den Amaretto-Glühwein lieben. Man braucht 18 cl Rotwein, 3 cl Amaretto, ¼ Glas Sauerkirschen, 25 g brauner Zucker, Zitronenscheiben und Gewürze. Amaretto und Glühwein sind eine tolle Kombination.

Es gibt viele verschiedene Glühweinarten. Man kann mit verschiedenen Gewürzen, Früchten und Likören experimentieren. Seien Sie kreativ und genießen Sie Ihren Glühwein mit Freunden oder allein.

Tipps für den perfekten Glühwein

Hier sind einige Tipps, um den perfekten Glühwein zuzubereiten:

  • Verwenden Sie qualitativ hochwertigen Rotwein, um den besten Geschmack zu erzielen.
  • Achten Sie darauf, den Glühwein nicht zum Kochen zu bringen, da sonst der Alkohol verdampfen kann.
  • Lassen Sie den Glühwein nach dem Erhitzen mindestens eine Stunde ziehen, damit sich die Aromen entfalten können.
  • Servieren Sie den Glühwein heiß und garnieren Sie ihn nach Belieben mit Orangenscheiben oder Zimtstangen.

Um sicherzustellen, dass Ihr Glühwein die perfekte Temperatur hat, verwenden Sie am besten ein Thermometer. Halten Sie ihn bei etwa 75°C. So wird vermieden, dass der Alkohol verdunstet und der Geschmack des Getränks verändert wird.

Bei der Zubereitung von Glühwein ist es wichtig, hochwertige Weine zu verwenden. Achten Sie auf die Gewürze, um den Geschmack nicht zu überwältigen. Eine falsche Einschätzung des Alkoholgehalts kann zu einem zu hohen Konsum führen.

Erhitzen Sie den Glühwein langsam und lassen Sie ihm genügend Zeit, um die Aromen vollständig zu entfalten. Nach dem Erhitzen sollten die Gewürze abgesiebt werden, um den Genuss nicht zu beeinträchtigen.

Setzen Sie Gewürze sparsam ein, um die natürlichen Fruchtaromen des Weins nicht zu überdecken. Beliebte Gewürze sind Zimt, Kardamom, Gewürznelken, Sternanis, Ingwer, Pimentkörner, Orangenschalen und Zitronenscheiben.

Um die besten Ergebnisse zu erzielen, empfiehlt sich die Verwendung von hochwertigem Glühwein. Der bofrost* Glühwein ist eine vollmundige Option und eine gute Basis für individuelle Verfeinerungen.

Tipps für den perfekten GlühweinStatistiken und Informationen
Qualitativ hochwertigen Rotwein verwendenTrockene bzw. halbtrockene Weine, wie Merlot, Spätburgunder, Pinot Noir oder Cabernet Sauvignon, eignen sich für die Herstellung von rotem Glühwein
Glühwein nicht zum Kochen bringenRotwein sollte nicht kochen, der Siedepunkt liegt bei ca. 78 °C
Glühwein nach dem Erhitzen ziehen lassenGewürze im Glühwein sollten mindestens eine Stunde ziehen, um den Geschmack zu intensivieren
Glühwein heiß servieren und nach Belieben garnierenVerwenden Sie Orangenscheiben oder Zimtstangen zur Garnierung
Glühwein langsam erhitzenBeim Erhitzen des Glühweins sollte eine Temperatur von 50 bis 60 Grad Celsius angestrebt werden, da ab 78 Grad Celsius der Alkohol verdunstet
Gewürze sparsam einsetzenDie Gewürze sollten sparsam eingesetzt werden, um die Fruchtaromen des Weins nicht zu überdecken
Verwendung von hochwertigem GlühweinDer bofrost* Glühwein wird als vollmundige Option und Basis für individuelle Verfeinerungen empfohlen

Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt

Glühwein ist ein beliebtes Getränk auf Weihnachtsmärkten in Deutschland. Er wird in kleinen Tassen serviert und sorgt für Wärme und festliche Stimmung. Der Geschmack und das Aroma sind einzigartig und können zuhause nachgemacht werden.

Auch interessant  Gin Basil Smash Rezept: Zutaten & Zubereitung

Die Preise für Glühwein auf Weihnachtsmärkten sind in den letzten Jahren gestiegen. Trotzdem ist das Getränk sehr beliebt. Es gehört zur winterlichen Tradition. Für den typischen Geschmack sind bestimmte Zutaten wichtig.

Zutaten für den Glühwein

MengeZutat
1 LiterRotwein
150 GrammZucker
3Gewürznelken

Um den Glühwein noch besser zu schmecken, kann man extra Gewürze und Zutaten hinzufügen. Beliebte Variationen sind:

  • Zimtstangen
  • Orangen- oder Zitronenschalen
  • Anis
  • Rum, Amaretto oder Orangenlikör

Zubereitung des Glühweins

Die Zubereitung des Glühweins ist einfach. Hier ist ein einfaches Rezept:

  1. Den Rotwein in einen Topf geben.
  2. Zucker und Gewürznelken hinzufügen.
  3. Bei niedriger Temperatur erhitzen, aber nicht kochen lassen.
  4. Den Glühwein für ca. 30 Minuten ziehen lassen.
  5. Vor dem Servieren den Glühwein durch ein Sieb gießen, um die Gewürznelken zu entfernen.

Den Glühwein sollte man warm servieren. Aber nicht zu heiß, damit der Alkoholgehalt erhalten bleibt.

Beliebte Rotweinsorten für Glühwein sind Merlot, Dornfelder und Spätburgunder. Weißweinliebhaber mögen Riesling, Chardonnay und Müller-Thurgau für Glühwein.

Gesundheitsvorteile von Glühwein

Glühwein kann gesund sein, wenn man ihn moderat trinkt. Er besteht aus Rotwein und Gewürzen. Diese Mischung ist nicht nur wärmend, sondern auch gut für die Gesundheit.

Antioxidantien für die Herzgesundheit

Rotwein, der in Glühwein vorkommt, hat Antioxidantien wie Resveratrol. Diese helfen, das Herz gesund zu halten. Sie können das Risiko für Herzkrankheiten senken.

Entzündungshemmende Eigenschaften von Gewürzen

Die Gewürze wie Zimt und Nelken im Glühwein bekämpfen Entzündungen. Zimt hilft auch, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren.

Orangen für das Immunsystem

Orangenschalen im Glühwein sind reich an Vitamin C und Ballaststoffen. Vitamin C stärkt das Immunsystem und beugt Erkältungen vor.

Natürliche Verdauungsunterstützung

Die Gewürze im Glühwein, wie Nelken und Sternanis, sind gut für die Verdauung. Nelken können bei Blähungen und Magenproblemen helfen.

Mehrwert durch hochwertige Zutaten

Die Qualität der Gewürze im Glühwein macht ihn besonders. Ceylon-Zimt aus Sri Lanka ist süßer als Cassia-Zimt. Grüner Kardamom gibt dem Glühwein eine süße Note. Schwarzer Kardamom ist rauchiger. Muskat fördert die Verdauung und kann Entzündungen reduzieren.

Das Erhitzen von Glühwein mindert den Antioxidantiengehalt. Aber die Gewürze im Glühwein fördern die Verdauung auch nach dem Erhitzen.

Serviervorschläge für Glühwein

Glühwein ist ein beliebtes Heißgetränk in der Weihnachtszeit. Es wird traditionell in kleinen Tassen oder Glühweinbechern serviert. Diese Trinkgefäße halten den Glühwein warm und lassen den Geschmack optimal zur Geltung kommen.

Auch interessant  Leckeres Nudelsalat Rezept für jede Gelegenheit

Um den Glühwein festlicher zu machen, können Sie ihn mit Orangenscheiben garnieren. Diese machen das Getränk nicht nur schöner, sondern verbessern auch seinen Geschmack.

Ein guter Begleiter zum Glühwein sind Weihnachtsgebäck oder herzhafte Snacks wie Brezeln oder Käse. Diese Leckereien passen gut zum Geschmack des Glühweins. Sie sorgen für ein gemütliches Genusserlebnis.

Genießen Sie Ihren Glühwein am Kamin oder bei einem gemütlichen Beisammensein. So erleben Sie die besondere Atmosphäre der Weihnachtszeit voll aus.

Serviervorschläge für Glühwein:
Trinkgefäße: Tassen oder Glühweinbecher
Garnierung: Orangenscheiben
Optionale Gewürze: Zimtstangen, Nelken, Zitronenschale, Sternanis, Vanille, Kardamom, Ingwer
Begleitende Snacks: Weihnachtsgebäck, Brezeln, Käse

Alkoholfreie Glühweinoptionen

Man muss nicht auf Glühwein verzichten, wenn man keinen Alkohol trinkt. Es gibt viele alkoholfreie Glühweinoptionen. Sie sind im Laden erhältlich oder man kann sie selbst machen. Diese Optionen sind toll für alle, die alkoholfrei trinken möchten.

Alkoholfreier Glühwein wird oft mit Traubensaft oder Fruchtsaft gemacht. Man fügt dann Gewürze und Früchte dazu. So entsteht ein leckerer, alkoholfreier Glühwein.

Um alkoholfreien Glühwein selbst zu machen, ersetzt man den Rotwein durch Traubensaft oder Apfelsaft. Dann fügt man Zimt, Nelken oder Sternanis dazu. Man kann auch mit Orangenschalen, Zitronen oder Beeren experimentieren, um den Geschmack zu variieren.

Alkoholfreie Glühweinoptionen von Weingut Kilian Hunn

Das Weingut Kilian Hunn ist bekannt für seinen alkoholfreien Glühwein. Sie haben viele Sorten, die lecker und hochwertig sind. Hier sind einige Beispiele:

  • Rivaner Junge Frische 2019: €5.30
  • Auxerrois junge Wilde 2022: €10.90
  • Grauburgunder trocken 2022: €8.90

Die Preise variieren je nach Sorte. Die Versandkosten sind immer €6.95.

Das Weingut Kilian Hunn garantiert Qualität und bietet viele alkoholfreie Glühweinoptionen. Sie sind perfekt für sich selbst oder als Geschenk.

Vergleichstabelle: Preise und Versandkosten für alkoholfreie Glühweinoptionen

MarkeAngebotene SortenDurchschnittspreisVersandkosten
Weingut Kilian HunnRivaner Junge Frische 2019, Auxerrois junge Wilde 2022, Grauburgunder trocken 2022€8.37€6.95

Alkoholfreier Glühwein ist eine tolle Wahl für alle, die den Glühweingeschmack ohne Alkohol genießen wollen. Probieren Sie verschiedene Sorten aus und finden Sie Ihren Lieblingsglühwein.

Alkoholfreier Glühwein ist auch super für Fahrer und Menschen mit gesundheitlichen Bedenken. Er sorgt für eine festliche Atmosphäre und wärmt den Körper.

Fazit

Ein einfaches Rezept für Glühwein zu Hause zu machen, ist einfach. Sie brauchen die richtigen Zutaten und die richtige Zubereitung. Für Rotwein sind Merlot, Spätburgunder oder Dornfelder super. Für Weißwein sind Riesling, Chardonnay oder Pinot Grigio ideal.

Verwenden Sie Zimt, Nelken und Sternanis für den klassischen Geschmack. Mit einem Schuss braunen Rum, Wodka, Korn oder Likören wird er noch besser. Für einen alkoholfreien Glühwein eignen sich roter Traubensaft oder Johannisbeersaft gut.

Es dauert etwa eine Stunde, den Glühwein zuzubereiten. Aber die gemütliche Atmosphäre lohnt sich. Experimentieren Sie mit verschiedenen Glühweinvarianten, wie weißem oder Rosé-Glühwein. So finden Sie Ihren Lieblingsgeschmack.

Denken Sie daran, den Glühwein in Maßen zu genießen. Verwenden Sie Bio-Zertifikate und Zuckeralternativen wie Rohrzucker, Honig oder Agavendicksaft für eine gesündere Option.

Skandinavische Tassensets machen Ihren Glühwein noch festlicher. Seien Sie kreativ und probieren Sie verschiedene Rezepte aus. So beeindrucken Sie Ihre Gäste und sorgen Sie für eine weihnachtliche Stimmung. Genießen Sie Ihren selbstgemachten Glühwein und die gemütliche Atmosphäre.

FAQ

Wie lautet das Glühwein Rezept?

Für das Glühwein Rezept braucht man trockenen Rotwein, Rum, Orangen, Nelken, Zimtstangen, Sternanis und braunen Kandiszucker. Man erhitst die Zutaten in einem Topf. Danach entfernt man die Gewürze und Orangenscheiben, bevor man den Glühwein serviert.

Welche Zutaten werden für den Glühwein benötigt?

Man braucht trockenen Rotwein, Rum, Orangen, Nelken, Zimtstangen, Sternanis und braunen Kandiszucker für den Glühwein.

Wie wird der Glühwein zubereitet?

Man erhitzt den Glühwein in einem Topf. Dann fügt man Rotwein, Gewürze, Orangenscheiben und Orangensaft hinzu. Danach rührt man Rum und braunen Kandiszucker unter. Vor dem Servieren nimmt man die Gewürze und Orangenscheiben raus.

Gibt es Variationen des Glühweins?

Ja, es gibt viele Glühwein-Varianten. Man kann Ingwer oder Kardamom hinzufügen. Auch Äpfel oder Beeren sind eine tolle Idee.

Welche Tipps gibt es für den perfekten Glühwein?

Nutze guten Rotwein und erhitze den Glühwein nicht zu stark. Lass ihn nach dem Erhitzen eine Stunde ziehen. Serviere ihn heiß und garniere nach deinem Geschmack.

Wie wird Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt serviert?

Glühwein bekommt man meist in kleinen Tassen oder Glühweinbechern. Er wird oft mit Orangenscheiben serviert. Man kann auch Zimtstangen dazugeben.

Welche gesundheitlichen Vorteile hat Glühwein?

Glühwein ist gesund, wenn man ihn nicht zu viel trinkt. Rotwein hat Antioxidantien, die das Immunsystem stärken. Nelken und Zimt sind entzündungshemmend. Orangen sind reich an Vitamin C.

Welche Serviervorschläge gibt es für Glühwein?

Du kannst den Glühwein mit Orangenscheiben garnieren. Füge auch Zimtstangen hinzu. Er passt super zu Weihnachtsgebäck oder herzhaften Snacks.

Gibt es alkoholfreie Glühweinoptionen?

Ja, es gibt alkoholfreien Glühwein. Du kannst auch selbst einen machen. Nutze Traubensaft oder Apfelsaft statt Rotwein und füge Gewürze hinzu.

Was ist das Fazit zum Glühwein?

Das Glühwein Rezept ist einfach zu machen. Es bringt festliche Aromen und eine gemütliche Atmosphäre. Trinke es aber verantwortungsvoll und in Maßen.